Startseite

Festwoche

Mit der Festveranstaltung im Dom St. Marien beginnt am 1. Mai die Festwoche „900 Jahre Zwickau“. Bis 5. Mai folgen gut 80 Veranstaltungen! Zu den Höhepunkten zählen das Festival of Lights, die Nacht der Kirchen oder die Museumsnacht.

Festwoche "900 Jahre Zwickau"

Der Fotowettbewerb

Mitmachen ist auch im Festjahr möglich und gefragt, z.B. beim Fotowettbewerb. Er findet das ganze Jahr mit wechselnden Themen statt. „Kultur in Zwickau“ heißt es im April. Dem Monatssieger winkt eine exklusive Führung in den KUNSTSAMMLUNGEN.

Fotowettbewerb

Türen auf!

Etliche Firmen und Institutionen laden die Zwickauer und ihre Gäste zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Während des ganzen Festjahres gibt es Tage der offenen Tür, Führungen und weitere Angebote zu erleben.

Türen auf!

Veranstaltungen

Mit über 100 Veranstaltungen feiert Zwickau das Stadtjubiläum. Zu diesen gehören die Sonderausstellung in den Priesterhäusern, das Ballonfest oder das Schumann-Fest ebenso wie das Stadtfest, der Automobiltag, das historische Markttreiben und weitere kleine und große Events.

Höhepunkt ist die Festwoche vom 1. bis 5. Mai. Beim Festival of Lights verwandeln sich mehr als 20 historische Gebäude und Plätze durch Projektionen, Lichtinstallationen und Videomappings in leuchtende Blickfänge. Weitere Höhepunkte sind beispielsweise die Festveranstaltung am 1. Mai, die Nacht der offenen Kirchen am 4. Mai oder der Fotomarathon und die Museumsnacht am 5. Mai.

Visualisierung Kornhaus - Foto: Festival of Lights International GmbH
Link zur großen Version des Bildes

Geschichte der Stadt Zwickau

Zwickau wurde 1118 erstmals urkundlich erwähnt. Eine Blütephase erlebte die an der Mulde gelegene Stadt im ausgehenden Mittelalter.

Sie war schließlich die zweite Stadt der Welt, in der sich die Reformation durchsetzen sollte. Waren es früher der Silberbergbau oder der Tuchhandel, die zu Reichtum und Ansehen führten, war es später insbesondere der Steinkohlebergbau, der bis ins 20.Jahrhundert zur Entwicklung Zwickaus beitrug.

Bekannt ist die viertgrößte Stadt Sachsens heute vor allem als Automobilstadt. Diesen wichtigen Industriezweig begründete 1904 August Horch. Hier wurden Fahrzeuge der Marken Horch, Audi, DKW und Auto Union sowie der Trabant entwickelt und hergestellt. An diese Tradition knüpfen heute die Volkswagen Sachsen GmbH und zahlreiche Zulieferfirmen erfolgreich an.

Zu den bekanntesten Söhnen zählen der 1810 geborene Komponist Robert Schumann sowie der Expressionist Max Pechstein, der 1881 zur Welt kam. Beiden Persönlichkeiten sind weltweit einzigartige Museen gewidmet. Zwickau hat heute rund 91.000 Einwohner.

Organisation und Festbeirat

Bereits 2015 stellten Stadtrat und Stadtverwaltung die Weichen zur Vorbereitung des Festjahres.

Der Festbeirat, in dem Vertreter der Stadtratsfraktionen mitarbeiten, stimmt grundlegende Fragen ab und trifft die richtungsweisenden Entscheidungen.

Das Kuratorium dient der Information und dem Austausch mit Vertretern wichtiger Unternehmen und Institutionen.