„Türen auf!“ – Unternehmen präsentieren sich zum Stadtjubiläum

IHK und Stadtverwaltung suchen noch Firmen, die mitmachen

Wenn im kommenden Jahr das Stadtjubiläum „900 Jahre Zwickau“ gefeiert wird, soll auch der Wirtschaftsstandort mit seinen zahlreichen erfolgreichen Unternehmen eine Rolle spielen. Bei „Türen auf!“ werden sich Firmen verschiedener Branchen auf unterschiedliche Weise präsentieren und den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen gewähren, wie man ihn sonst nicht erhält. Die Veranstaltungsreihe wird gemeinsam koordiniert von der Industrie- und Handelskammer Chemnitz/ Regionalkammer Zwickau und der Stadtverwaltung. Firmen, die an einer Teilnahme interessiert sind und die damit zum Gelingen des Festjahres beitragen möchten, können sich noch für „Türen auf!“ anmelden.

Die gemeinschaftliche Aktion bietet den Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Produkte sowie Dienstleistungen einem breiten Publikum vorzustellen. Dabei können gerade Schulabgänger oder Hochschulabsolventen und deren Familien gezielt angesprochen werden. Die Zwickauer und ihre Gäste haben im Gegenzug die Chance, Unternehmen kennenzulernen, die sie bisher nur vom Hörensagen oder von außen kennen.

Aufgrund der jeweils spezifischen Voraussetzungen ist es den Firmen frei gestellt, wie und wann sie sich beteiligen. Denkbar sind sowohl Tage der offenen Tür oder Firmenfeste als auch Führungen, für die sich die Besucher anmelden können. Unternehmen können sich komplett oder nur bestimmte Bereiche vorstellen, die Vergangenheit aufbereiten oder aktuelle Produkte und Dienstleistungen darstellen. Vorgaben gibt es ebenso wenig hinsichtlich des Veranstaltungstages oder hinsichtlich der Veranstaltungsdauer.

Erste Angebote, im Jahr 2018 an „Türen auf!“ mitzuwirken, liegen der IHK und der Stadtverwaltung bereits vor. Mit Führungen oder einem Tag der offenen Tür wollen sich beispielsweise beteiligen die Buchbinderei Weith, Lorenz Dental, die Gebäude- und Grundstücksgesellschaft mbH (GGZ), das SB-Warenhaus Globus, die GAZ Notstromsysteme, Ilkazell, Radio Zwickau, die Wasserwerke Zwickau, die Spedition Weck + Poller sowie Westermann Druck Zwickau und auch die Stadtverwaltung Zwickau. Auch das größte Unternehmen der Stadt engagiert sich: Die Volkswagen Sachsen GmbH will Führungen anbieten, die in einem bestimmten Zeitraum stattfinden. Der Automobilhersteller geht damit nicht nur mit gutem Beispiel voran. Die Volkswagen Sachsen GmbH war der Ideengeber für „Türen auf!“ gewesen.

Unternehmen, die sich mit entsprechenden Angeboten einbringen möchten, melden sich bitte bis Anfang August beim Büro für Wirtschaftsförderung an. Für Fragen stehen die städtische Wirtschaftsförderung und die IHK gerne zur Verfügung:

Büro für Wirtschaftsförderung

Telefon: 0375 838001

E-Mail: wirtschaftsfoerderungzwickaude

oder

Industrie- und Handelskammer Zwickau

Telefon: 0375 814-2110

E-Mail: kathrin.buschmannchemnitz.ihkde