Die neue Zwickauer Stadtchronik ist derzeit im Druck

Das Kulturamt informiert:

Bereits seit Dienstagmorgen laufen die Druckmaschinen der Westermann Druck Zwickau GmbH für die Produktion der Zwickauer Stadtchronik auf Hochtouren.

Nach Prüfung und Freigabe der ersten Druckbögen durch den Geschäftsführer des Sandstein Verlages Lutz Stellmacher, den Leiter des Kulturamtes, Dr. Michael Löffler sowie den Geschäftsführer der Westermann Druck Zwickau GmbH, Michael Wrobel, wurde die Produktion offiziell gestartet.

Die Präsentation des dreibändigen Werkes erfolgt dann am 20. November im Rathaus.  Noch rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest liegen damit die zwei Bände mit Aufsätzen zur Stadtgeschichte, der dritte Band mit dem Zeitstrahl und vielen Statistiken sowie eine Mappe mit sechs historischen Stadtplänen im Handel bereit.

Die Erstauflage des dreibändigen Schubers liegt bei 1.600 Exemplaren. Wobei davon bereits zum jetzigen Zeitpunkt schon mehr als 650 Vorbestellungen dem Sandstein Verlag vorliegen.

Die drei Bände im Schuber können bis 20. November zum Subskriptionspreis von 59 Euro bestellt werden, danach kostet die Chronik 79 Euro. Vorbestellungen sind über den Buchhandel oder direkt beim Sandstein-Verlag möglich (Tel.: 0351 4407826; Internet: www.sandstein-verlag.de).

Informationen zum Stadtjubiläum und dem Festjahr sind unter www.900jahre-zwickau.de zu finden.

Chronik Zwickau

Herausgeber: Kulturamt der Stadt Zwickau

27 x 24 cm, Festeinband

erscheint am 20.11.2017

3 Bände im Schuber inkl. Kartenmappe

79 Euro

Subskriptionspreis bis 20.11.2017: 59 Euro

ISBN 978-3-95498-267-7

Band I

Von den Anfängen bis zum 18.Jahrhundert

etwa 224 Seiten, etwa 120 Abb.

29 Euro

ISBN 978-3-95498-263-9

Band II

Vom Beginn der industriellen Revolution bis in die Gegenwart

29 Euro

etwa 240 Seiten, etwa 180 Abb.

ISBN 978-3-95498-264-6

Band III

Eine Chronik in Zahlen, Fakten und Bildern

etwa 400 Seiten, etwa 200 Abb.

29 Euro

Subskriptionspreis bis 20.11.2017: 24 Euro

ISBN 978-3-95498-265-3

3 Bände im Schuber inkl. Kartenmappe
Produktion der ersten Druckbögen