Schumanns Liebe zu Zwickau ist Thema des Schumann-Festes 2018

Internationaler Robert-Schumann-Chorwettbewerb als Bestandteil des Festivals

Zwickau feiert 900 Jahre. Aus Anlass des Stadtjubiläums steht das traditionsreiche Schumann-Fest, das in diesem Jahr vom 31. Mai bis 10. Juni stattfindet, unter einem besonderen Motto: „Geliebte Heimat“. Mit verschiedensten Veranstaltungen – Konzerten, Lesungen, Führungen, Kinderveranstaltungen – werden Robert Schumanns Beziehungen zu seiner Vaterstadt beleuchtet. Als Besonderheit findet in diesem Jahr der Internationale Robert-Schumann-Chorwettbewerb im Rahmen des Festivals statt. Vom 6. bis 9. Juni werden Ensembles aus der ganzen Welt erwartet.

Ein besonderes Highlight stellt das Auftaktkonzert dar. Zu Gast ist mit den Dortmunder Philharmonikern nicht nur ein hochkarätiges Orchester. Das Schumann-Fest wird damit von dem Ensemble aus der Stadt eröffnet, mit der Zwickau seit fast 30 Jahren eine enge Partnerschaft verbindet.

Karten für das Eröffnungskonzert am 31. Mai im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ sowie für weitere Veranstaltungen sind ab sofort erhältlich. Das Programm des Schumann-Festes steht unter www.schumann-zwickau.de zur Verfügung.

Anlässlich des Stadtjubiläums steht das Traditionsreiche Schumann-Fest unter dem Motto "Geliebte Heimat".
Hier kam Robert Schumann am 8. Juni 1810 zur Welt.