Städtelauf Dortmund – Zwickau

Anlässlich der 900-Jahr-Feier der Stadt Zwickau wird vom 18. bis 20. Mai der Städtelauf Dortmund-Zwickau über eine Distanz von 480 km durchgeführt. Zum Pressegespräch informierte Erik Haß vom ausrichtenden Leichtathletikverein SV Vorwärts Zwickau über den aktuellen Stand des sportlichen Großprojektes zwischen den beiden Partnerstädten. 

Die 19 Läufer, die auf der Gesamtstrecke unterwegs sind, liegen mit ihren Vorbereitungen im Plan und sind körperlich und geistig hervorragend eingestellt. Die erste Etappe wird in Dortmund am Freitag, dem 18. Mai um 19 Uhr durch den Oberbürgermeister der Stadt Dortmund gestartet. Anschließend wird das erste Teilstück von knapp 10 Kilometern Länge zusammen mit Dortmunder Sportlern in Richtung Osten absolviert. Danach heißt es für die Zwickauer Läufer schnell in den Rhythmus zu kommen: Es wird ein Team von jeweils zwei bis vier Läufern mit einer Radbegleitung ein Teilstück von 10 Kilometern absolvieren und anschließend auf ein anderes Team übergeben. In Form einer Endlos-Staffel wird somit die Gesamtstrecke absolviert. Jeder Läufer kommt somit auf ein Pensum von 30 bis 40 Kilometer pro Tag. Auf die 15- bis 58-jährigen Ausdauerspezialisten wartet damit eine gewaltige Herausforderung. 

Mit dem Herkules in Kassel, dem Grenzweg entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, der Wartburg sowie den Drei Gleichen werden auch markante Sehenswürdigkeiten angelaufen und das Stadtjubiläum somit einmal komplett durch die Mitte Deutschlands getragen.

Ein Highlight wird die letzte Etappe und der Zieleinlauf nach Zwickau werden. Das letzte Teilstück wird als Mitmach-Angebot für alle sportlichen und interessierten Zwickauer stattfinden. Dabei gibt es keine Voranmeldung, Startgebühr oder Siegerehrung. Die Städtepartnerschaft und der Spaß am Laufen stehen im Vordergrund. Der Start der letzten Etappe befindet sich in Werdau an der Wiese am Kletterpark. Für die letzten 10 Kilometer durch den Weißenborner Wald wird eine Zeit von 60 Minuten eingeplant. Für weniger Ambitionierte besteht die Möglichkeit, an der Königswalder Straße (ca. 5 km) oder der Kreuzung Kopernikusstraße/Crimmitschauer Straße (ca. 1,5 km) einzusteigen. Auf den letzten Metern in Richtung Platz der Völkerfreundschaft wird die Läuferschar von zwei ehrwürdigen Zwickauer Automobilen geleitet, bevor der Einlauf auf dem Ballonfest um 17 Uhr erfolgen wird. 

Für den Transport zu den Einstiegsorten werden von den Kunstsammlungen aus Shuttle-Busse eingesetzt.

Bei der Planung des Städtelaufes konnte Erik Haß auf die Erfahrungen seines Vaters Uwe Haß zurückgreifen, der vor 25 Jahren bereits einen Städtelauf von Dortmund organisierte und auch diesmal wieder kräftig mit anpackt.