GGZ gratuliert mit großer „Glückwunschkarte“ zum Stadtjubiläum

Deutlich sichtbar gratuliert die Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau mbH (GGZ)  der Stadt seit heute zum 900jährigen Stadtjubiläum. Als überdimensionale Glückwunschkarte dient dafür eine 5 mal 7 Meter große Werbeplane. Diese wurde an die Fassade eines Wohnhauses im Alten Steinweg montiert. Das kommunale Unternehmen bringt ihr gesellschaftliches und wirtschaftliches Engagement auch an anderen Stellen ein. Die GGZ ist unter anderem einer der Hauptsponsoren von „900 Jahre Zwickau“.

Die Baustelle in der Hauptstraße wird zudem von der GGZ für eine kleine Ausstellung unter dem Motto „Historie „ Ansichten einer 900 Jahre jungen Stadt“ genutzt. In der Geschichte einer Stadt gibt es immer wieder Veränderungen. Gesellschaftlich, politisch, kulturell und auch das Gesicht der Stadt mit seinen Häusern verändert sich. Einen kleinen Einblick in vergangene und aktuelle Stadtansichten gibt es nun auch im Rahmen dieser besonderen Bauzaungestaltung. Die Motive stammen in der Mehrzahl von Mitgliedern des Kunstvereines Zwickau. Als „Motivträger“ dienen Türblätter aus einem Rückbauobjekt der GGZ. Sie bilden damit den Zugang zu einem kleinen Teil der 900 jährigen Stadtgeschichte Zwickaus. Auch der Ort der Ausstellung selbst zeugt von Veränderungen. Aktuell werden hier zwei denkmalgeschützte Häuser saniert und an moderne Wohnansprüche angepasst. Eine Verbindung von Alt und Neu – eben auch beispielgebend für die Stadtansichten Zwickau.

Seit heute gratuliert die GGZ am Alten Steinweg Zwickau zum Stadtjubiläum.
Link zur großen Version des Bildes
In der Hauptstraße ist eine kleine Ausstellung zu sehen.
Link zur großen Version des Bildes